Beiträge von Jaws

    Was nicht ausser acht zu lassen ist meiner bescheidenen Meinung nach:

    Der direkte Mangel an Werkstoffen ist das Eine. Was aber gerne vergessen wird ist die ganze "Nahrungskette" dahinter. Bekommen der Dachdecker und der Zimmermann das benötigte Material nicht um die Aufträge auszuführen gibt's auch keine Entlöhnung. Das kann, trotz vielen offenen Aufträgen, ein KMU in finanzielle Bedrängnis bringen. Also sind trotz vorhandener Arbeit auch Jobs in Gefahr. Wenn's in der Geldbörse enger wird werden Neuanschaffungen verschoben. Bei den als Beispiel erwähnten Handwerksbetrieben können das Werkzeughändler sein, der neue Transporter wird dann auch nicht verkauft was einen Umsatzeinbruch bei den Automobilen bedeuten kann. Welche - wenn man den nicht ganz unrealistischen Faden weiterspinnt - weitere Branchen betreffen wird.

    Da ist man schneller in einer Wirtschaftskrise als man denkt. Obwohl ja eigentlich bezahlte Arbeit vorhanden wäre....


    Gut, man kann jetzt auch sagen "ich baue nicht, betrifft mich nicht", oder "ich brauche kein neues KFZ". Stimmt. Noch nicht. Die Einstellung wird sich spätestens dann ändern wenn der eigene Job deswegen auf der Kippe steht. Unsere Wirtschaft ist sehr abhängig davon wie sich andere Branchen entwickeln, ein sensibles System. Und dann wird noch - zwecks etwas mehr Gewinnmaximierung - beinahe alles von Fernostanbietern wie China bezogen. Was besonders geil ist: Damit die Chinesen & Co. ja auch in der von uns gewohnten Qualität produzieren können hat man nebst den Aufträgen auch gleich das Know-How und die Maschinen geliefert...

    Für eine aufstrebende Wirtschaftsmacht der Lotto-Sechser, die "Konkurrenz" stellt alles hin und man braucht nur etwas an den Schräubchen zu drehen dass diese dann kollabiert. Immerhin hat es die Aktionäre zuvor erfreut und die Boni waren ja auch nicht ohne....


    Gestern mal mit meinem Nachbarn gesprochen, der macht auf gegossene Bodenbeläge und so. Nachdem er beinahe in Schwierigkeiten gelangte weil das Epoxy erst nach 5 Wochen statt einer geliefert werden konnte hat er kurzerhand einen Vorrat für die nächsten 6 Monate geordert....

    Mir drängt sich da grad der Gedanke auf wie man da evtl. Forderungen durchsetzen könnte ?

    Blödes Beispiel : Das Ding schlägt auf meinem Mercedes ein. Andreas schickt eine Rechnung nach Peking. Und löst dort im Besten Fall einen Lacher aus bzw. das Zettelchen wandert in den Reisswolf weils keiner lesen kann...

    Du hast keine Schaufel oder freie Garage? Auf der grossen Bucht scheibchenweise verkaufen - Zack, Andreas hat 'ne S-Klasse 8o

    Wo ich jetzt den Bogen nicht ganz finde:


    Was hat duschen beim Blackout mit Zahnschmerzen zu tun? Keine Ahnung wie Ihr eine Dusche nutzt....


    Wollt Ihr eventuell eure Zahnschmerzen separat behandeln damit wir hier beim Thema bleiben können?

    Kann sonst noch jemand das Video nicht ansehen?


    Würde mich schon noch interessieren, wie das genau funktioniert, resp. wie die Geschwindigkeit reguliert wird.

    Könnte man das eventuell auch auf einen Bollerwagen oder sonstigen Handkarren anwenden?

    Ich musste es auch bei Youtube selbst öffnen um es zu sehen.
    Was noch interessant wäre in welchen Preisregionen das Dingens sich bewegt.

    Eine Atmosphäre, die mehrheitlich aus Sauerstoff besteht, wäre tödlich: Du müsstest damit rechnen, dass sich alles mögliche beim geringsten Funken sofort explosionsartig entzündet oder wenigstens in Flammen steht. Was glaubst du, was passiert, wenn deine Klamotten mit Sauerstoff aus beispielsweise medizinischen Wasserstoffflasche regelrecht "getränkt" werden und du damit einer offenen Flamme/einem Funken zu nahe kommst?

    Ich danke Dir dass Du meinen Wissensstand bezüglich Sauerstoff so einstufst dass ich eine Erklärung über die Entzündlichkeit reinen Sauerstoffs brauche . Da fühle ich mich doch glattweg wieder sehr geschmeichelt. Da wäre ich jetzt niemals darauf gekommen - Ich dachte immer beim autogenen Schweissen sei der Sauertoff zum kühlen des Kaffees nötig.... :pleading_face:


    (Antwort könnte Spuren von Sarkasmus enthalten)

    Das schreit ja geradezu danach jedem Tier (und auch dem Homo Sapiens) einen Katalysator in den A.... zu schieben.
    Ich feue mich auch auf den Tag wo die Atmosphäre mehrheitlich aus Sauerstoff besteht und der erste den Grill für sein Getreidesteak startet...

    Zumindest der Aladdin ist ein Petrolofen zu dem es sogar noch Ersatzteile zu bestellen gibt http://hattersleyaladdin.co.uk…n-blue-flame-heater-s-37/


    Den "Zweiflammigen" kenne ich nicht, meine mich aber zu erinnern das selbe Modell bei einem CH Portal zum Verkauf gesehen zu haben...


    Wenn wo auf ENGLISCH "Kerosene" drauf steht ist damit auf Deutsch Petrol gemeint. Würde "Petrol" drauf stehen wäre es Benzin. Wohlgemerkt - ist nur die Übesetzung vom britischen Englisch in's Deutsche.


    Jedenfalls gratuliere ich zum "Zugelaufenen" und dass Du Asyl gewährst ;)

    Und wenn die Ägypter die Ever Given noch länger festhalten, gibts in ein paar Monaten ne Menge "Vorjahresmodelle" diverser Konsumgüter wie Fahrräder, Spielkonsolen, Bildschirme, Fernseher usw.

    Und was ist daran jetzt sooo schlimm? Droht da die Apokalypse oder gar der Weltuntergang wenn der Fernseher oder die Spielekonsole obwohl funktionierend erst nächstes Jahr entsorgt werden kann?

    Nein, denn obwohl die Neuinfektionsrate in der Altersgruppe der Geimpften sinkt, steigt sie gleichzeitig in der Altersgruppe 5-14 Jahre stark an.

    Und - es ist noch nicht lange her - da hat man uns erzählt dass die kinder völlig ungefährlich sind da sie nicht an Corona erkranken.


    Ich liebe anpassungsfähige Logik....

    Eine mir nahestehende Person hatte da auch so ein Pharma-Problem.

    Tabletten für den Stuhlgang, Tabletten wenn der Stuhlgang zu gut funtionierte, X Präparate gegen Kopfschmerzen, auch gerne mal als Prophylaxe, Pillen für gegen mögliche aber nicht vorhandene Leberprobleme, Pillen zum Einschlafen, am Morgen dann entsprechende Chemie zum Aufwachen, gegen schlechte Laune und so weiter.
    Der ganze Shietkram hat das Immunsystem derart geschwächt dass danach eine Darminfektion genügte um das Lebenslicht auszublasen da - wegen dem jahrelangen Chemiecocktail - kein Antibiotika mehr geholfen hat.


    Deshalb stehe ich auf dem Standpunkt dass das Leben eben manchmal auch Überaschungen in petto hat und man nicht sofort jegliches Wehwehchen oder möglicherweise eventuell auftretendes Ereigniss schon im Vorfeld mit Medikamenten behandeln sollte. Ein gewisses Restrisiko bleibt eben. Das sollte man akzeptieren und auch lernen wenn nötig. Nennt sich "Leben".

    Die Firma, in der mein Schwager arbeitet, hat ebenfalls Mühe an Kunststoffe und sogar Glas zu kommen.
    Aber was für Kunststoffe und was für ein spezielles Glas das ist, weiss ich nicht mehr.

    Ich arbeite relativ viel mit Polystyrol - Platten bis 6mm Stärke. Derzeit bekomme ich die Mengen welche ich benötige noch problemlos. Allerdings ist mein Lieferant etwas "oldschool" und hat seine Lagerkapazität seit letztem Frühjahr sogar noch erhöht. Ich die meinen auch....

    Wenn ich aber mich entscheiden müsste, ob meine Kinder gar nicht mehr kommen, oder dass sie durch ihr Kommen mich gefährden...

    dann lieber noch ein paar mal unter gefährlichen Umständen treffen, als dass sie mich irgendwann auf dem Friedhof besuchen, und sich nicht mehr an mein Gesicht erinnern.

    Und dabei stellt sich dann auch eine (philosophische) Frage welche jede*r für sich beantworten kann oder soll:

    Was ist Leben? Ist es ein Morgens aufstehen - essen - Abends schlafen gehen und in stehter Angst zu sein dass das Leben (wie in den meisten mit bekannten Fällen) tödlich endet oder ist da doch eventuell mehr was das Leben ansich ausmacht?

    Ich habe für mich diese Frage schon länger beantwortet.

    Anomen


    Da ich es letztes Frühjahr und dann wieder im Herbst / Winter erlebt habe dass Material - Nachschub teils nur erschwert zu bekommen ist habe ich meinen Materialvorrat aufgestockt um Lieferengpässe ausgleichen zu können. So halte ich auch mit Verbrauchs- und Wunschmaterial im Preppingbereich.


    Eine versteckte Inflation durch eine reale oder künstlich erzeugte Materialknappheit würde ich nicht ausschliessen wollen. Mit Corönchen lässt sich vieles rechtfertigen, aber das Virus wird auch gerne mal als Ausrede herangeholt.

    Andere Anekdote eines Kollegen, der als Sanitär arbeitet.

    Auf einer Baustelle hat ein Elektriker es fertig gebracht, aus Unachtsamkeit den Leiter statt die Erdung an die Wasserrohre anzuschliessen. Als mein Kollege später die Armaturen im Badezimmer anbringen wollte, hatte er auch eine riesen Portion Glück.

    Dummerweise hatte er durch den Strom eine heftige Zuckung und die landete ein Stockwerk tiefer im Gesicht des Elektrikers.

    Erinnert mich daran als ein Kunde anrief weil seine Druckmaschine nicht lief. Als Techniker wurde mir der Auftrag zuteil. Sicherungen kontrolliert, alles gut. Maschine angefasst und einen Meter weiter hinten auf dem Hintern gelanded. Der Kunde hat sich ein Verlängerungskabel "gebastelt" und dabei eines der stromführenden Kabel mit der Erdung verwechselt. Geflucht, den Kunden zusammengestaucht, Verlängerungskabel aus dem Wagen geholt und bewiesen dass die Maschine läuft und sein Talent als Stromer Mist ist.