Beiträge von Mork vom Ork

    Zwischenbericht einen Monat nach dem 1:1 Intervallfasten:


    Aufgrund des "tollen" Wetters im April deutlich weniger gelaufen und zum Ausgleich mehr gegessen.


    Im Ernst :

    Ich wollte bewusst mit dem Abnehmen pausieren und sehen ob sich mein Essverhalten verbessert hat.

    Tatsächlich habe ich mein Gewicht ohne Kalorienzählen gehalten. 

    Allerdings habe ich tagsüber zwischen den Mahlzeiten zu hartgekochten Eiern oder Harzer gegriffen und nicht zu Knabberkram.

    Abends dann auch wieder öfters geknabbert und auch mal was hochprozentiges genossen. Offensichtlich aber im Rahmen des "erlaubten".


    Alles in allem bin ich damit schon mal sehr zufrieden.:)


    Die nächsten 4 Wochen ist wieder mehr Bewegung und Kalorienzählen angesagt um die nächsten Kilos zu killen.


    Grüße


    MvO

    Durch den Thread "Duschen beim Blackout" ist mir etwas "lebenswichtiges" eingefallen:

    Ich besitze als Koffein-Junkie immer noch keine manuelle Kaffeemühle! =O


    Das bevorraten von Bohnen und Pulver um den Vollautomat und die Bialetti zu bedienen ist eigentlich auch Unsinn.

    Da lohnt sich der Invest doch gleich doppelt -> Bestellung für eine Mühle ist soeben raus.


    Demnächst wird der Kaffee auch Offroad frisch gemahlen gebrüht!



    Grüße


    MvO




    Je mehr Technik ins Spiel kommt umso anfälliger wird das ganze.


    Ich kenne von früheren Urlauben den klassischen holzgefeuerten Badeofen.

    Das Ding funktioniert sehr gut und kann auch über höhergelegene Wassertanks gefüllt werden.

    Davon ausgehend das es im Ernstfall kein Wasser- bzw. Wasserdruck mehr geben wird, die einfachste stationäre Lösung für deine doch recht große Menge an Personen.


    Ich würde ein warmes Bad bei Kerzenlicht in einer Krisensituation jeder Zeit dem Waschlappen und einer (Solar) "Sackdusche" (:P) vorziehen.


    Brennmaterial für den Ofen lässt sich immer auftreiben, das gebunkerte Gas wäre mir im Ernstfall fürs Badewasser zu wertvoll


    Grüße


    MvO

    TejuJagua


    wir haben wegen diesem lächerlich kleinen Thermomix Topf einen Kenwood Chef (gebraucht "günstig") mit allem Zubehör günstig erworben.


    Wir sind damit sehr zufrieden, weil der Thermomix alleine einfach zu wenig Funktionen hatte und wir die Funktionen der klassische Küchenmaschine vermisst hatten.

    So geschnetzelte Thermomix-Salate sind einfach merkwürdig und für zwei Geräte hatten wir weder Platz noch Geld.


    Mit dem neuesten Kenwood-Modell kann man angeblich sogar richtig anbraten. Unserer wird nicht so heiß, aber z.B. Bolo wird genial darin.

    Wie schon geschrieben: Zusätzliche Leitungen vorbereiten!

    Evtl. soll ja später über den Badspiegel eine Infrarotheizung etc.


    Ich habe einen Panikknopf um mehrere LED-Fluter einzuschalten die unterm Dachvorsprung montiert sind und den Außenbereich komplett beleuchten.

    War früher pünktlich zum 1. Mai angebracht wenn draußen jemand rumgeturnt ist....


    Ein Versteck mit Strom + Netzwerk nutze ich für meine NAS auf der u.a. die Kamera Aufzeichnungen liegen.

    Sollte aber nicht zu klein sein damit es kein Wärmeproblem gibt.


    Bezüglich Steckdosen:


    Da meine BEVA überall dort Steckdosen haben wollte, wo sie diese irgendwann mal gebrauchen könnte (?(?),

    habe ich mich für das Sockelleistensystem tehalit.SL von Hager entschieden.


    https://www.hager.de/wandinsta…leistensysteme/975750.htm


    Billig oder superschön ist das nicht, aber wir haben über die letzten 8 Jahre nach dem Neubau schon mehrfach Dosen versetzt, ergänzt oder entfernt.

    In den Leisten liegen auch bereits diverse ungenutzte Leitungen die ggf. mit den entsprechenden Dosen aktiviert werden könnten.




    Baerti


    klingt interessant.


    Du meinst mit "Essigkonzentrat" bestimmt die gängige 25% Essigessenz, oder?


    Suche ne Mischung für den Backofen, die Ansätze von "5 Hausmittel ersetzen eine Drogerie" taugten nichts...


    Für Großküchen gibt es die Erbswurst Suppe (in Pulverform) anscheinend noch:


    Knorr feine Grünerbsen Suppe Trockenmischung (typischer Erbsen Geschmack mit leichter Specknote)

    55% Erbsmehl, Weizenmehl, Speisesalz, Palmöl, Reismehl, jodiertes Speisesalz, 3,3% geräuchertes Speckfett, Hefeextrakt, Zwiebeln, Fruktose,

    Spinatpulver, Gewürze (Pfeffer, Petersilienwurzel, Curcuma), Aromen. Kann Spuren von Milch, Ei, Sellerie, Soja und Senf enthalten.


    Die 2,7 kg kosten ca. 35€, verglichen mit den Ebay-Preisen für das eingestellte Original ein Schnäppchen.


    Es wäre sicher möglich das Pulver in einem Edelstahlrohr zu verpressen wenn man das Produkt kompakter haben möchte.

    Endzeitstimmung

    Rechtlich ist das natürlich extrem fragwürdig weil der Anschluß an die Stromversorgung vom Kunden teuer bezahlt wurde.


    In dem konkreten Fall wirklich kein Blabla, sondern ggf. vor deiner Zeit geschehen:

    Ich habe den Bericht damals im TV gesehen.

    Es ging um ein Solo Sterling Kraftwerk. Die Firma ging 2007 in Konkurs. Das Produkt war gut....