Was hilft bei innerer Unruhe und Nervosität?

ACHTUNG! Diese Themen und Beiträge behandeln Gesundheitsthemen. Sie dienen nicht der Selbstdiagnose und ersetzen keine Arztdiagnose! Die Themen und Beiträge werden nach bestem Wissen und Gewissen (vorwiegend von Laien) erstellt. Der Betreiber des Forums kann Fehler, veraltete oder unvollständige Informationen oder womöglich gesundheitsgefährdende Inhalte nicht ausschließen und übernimmt keine Haftung für Folgeschäden, Verletzungen, usw. jeder Art die durch Anwendung der abgebildeten Informationen bei Ihnen oder Dritten womöglich auftreten. Die Nutzung dieser Informationen erfolgt auf eigene Gefahr!
  • @Mork v. Ork


    An die Wartzeiten hab ich natürlich nicht gedacht. Wie sind die denn so, ich frage für nen Freund :-) .

    Und wie drmatisch muss es denn sein, damit eine Psychotherapie Sinn macht?

    Ich mein, Verlust von Freude, mangelnde Regeneration, Stress und Ausweitung auf Lebenspartner.

    Aber ich versteh ja von der Sache nicht viel.

    Aber das mit den Wartezeiten würde mich schon brennend interessieren.


    Gruss

    DocAlmi

    Ordnung ist das halbe Leben. Ich bin eher an der anderen Hälfte interessiert.:nono:

  • An die Wartzeiten hab ich natürlich nicht gedacht. Wie sind die denn so, ich frage für nen Freund :-) .

    Und wie drmatisch muss es denn sein, damit eine Psychotherapie Sinn macht?

    Eine Schülerin von mir leidet an einer schweren Depression. Es dauerte Wochen bis sie mal einen Platz beim Kinderpsychiatrischen Dienst erhalten hat. Als feststand, dass sie eine stationäre Behandlung benötigt, war der Kommentar "wir wissen nicht, wann für sie ein Platz frei wird". Erst als sie der Psychiaterin ihre Suizidgedanken anvertraut hat, ging es schnell. Schnell heisst in diesem Fall immer noch beinahe vier Wochen.


    Nur so am Rande.

    Bogenschiessen ist wohl eine der besten Sportarten um runterzukommen.

    Ohne innere Ruhe wird man immer ein schlechter Schütze sein. Nur wer ganz in sich ist trifft gut.

    ...

    Wie konnte ich das vergessen! Dabei beschleunige ich ja selber Pfeile, wenn nicht gerade Coronasaison ist.

    Heute ein guter Plan ist besser als morgen ein perfekter Plan.

    -George S. Patton-

  • Hallo alle zusammen:


    Ich find das schon spannend, was hier zur Psychotherapie geschrieben wird.

    Und wenn ich jetzt nicht seit 30 Jahren Psychotherapeut wär, würd ich das fast stehenlassen können.

    Das Forum hier besticht ja häufig durch die Qualität der Beiträge.

    Aber, wenn ich das so lese, geht da ganz viel Durcheinander.

    Allerdings ist dieser Diskussionsfaden auch nicht die geeignete Stelle, dies zu diskutieren.

    Ich überlege mir gerade, einen eigenen Thread aufzumachen, damit der Hauptfaden nicht noch mehr verwurschtelt wird.


    DocAlmi

    Ordnung ist das halbe Leben. Ich bin eher an der anderen Hälfte interessiert.:nono:

  • Weltengänger Es gehört ihr. Haben es erst vor ca. einem Jahr eröffnet. Geht wie die Hölle, daher ist das eher kein Plan es wieder sein zu lassen..


    UrbanTrapper Eher nicht. Sie ist ja jeden Tag im Restaurant. Abholen kann man sich das essen ja. Aber eben alleine oder zu zweit, alle anderen kommen nicht bzw. mussten schon entlassen werden. Also rumlungern tun wir nicht:)


    Boxer Autogenes Training, Atemübungen, Entspannungsübungen habe ich schon notiert. Da such ich demnächst nach einigen Videos bei Youtube.


    Makoto Danke für den Tipp. In der Apotheke haben wir am Freitag Passionsblumentee und Passedan bekommen. Das soll sie jetzt mal nehmen. Apothekerin hat gesagt zusätzlich zu den anderen Maßnahmen (Sport, Entspannungsübungen,...)


    DocAlmi Eher weniger hält sie davon. Zumindest zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Denke da gibt es genug Tipps, die wir vorher ausprobieren sollten.


    Sorry wenn ich da nicht auf jeden genau eingehe, die Antworten gehen in eine Richtung. Bitte nicht ausgeschlossen fühlen wenn ich jetzt jemanden nicht direkt anspreche.


    Sport geht gerade nicht, sie ist verletzt und darf erst wieder nach der Physiotherapie laufen. Denke das spielt auch mit hinein. Spazierengehen tun wir. Um ehrlich zu sein, verstärkt das aber eher das Problem weil wir da nur über die Lage sprechen.


    Ich denke sie soll mal die Tipps umsetzen und das mal eine gewisse Zeit durchziehen. Autogenes Training, Atem- und Entspannungsübungen, den Tee trinken, dazu die Tropfen nehmen, Entspannungsbad haben wir auch gekauft. Das alles sollte sich schon positiv auswirken, hoffe ich zumindest.

    Naja bis Ostern sieht es wohl nicht so gut aus, da habe ich im Grunde keine Hoffnung.

  • Zomliv

    Gute Besserung!

    Ich halte es aber für sehr wichtig, dass du in dieser schwierigen Situation auch gut auf dich acht gibst!

    Ich weiß, wie sehr ein unausgeglichener Partner an den eigenen Kräften zehrt, die Gefahr, sich da mitreißen zu lassen, ist groß! Wünsche dir viel Kraft, Optimismus und Humor...;)

  • UrbanTrapper Eher nicht. Sie ist ja jeden Tag im Restaurant. Abholen kann man sich das essen ja. Aber eben alleine oder zu zweit, alle anderen kommen nicht bzw. mussten schon entlassen werden. Also rumlungern tun wir nicht:)


    Sport geht gerade nicht, sie ist verletzt und darf erst wieder nach der Physiotherapie laufen. Denke das spielt auch mit hinein. Spazierengehen tun wir. Um ehrlich zu sein, verstärkt das aber eher das Problem weil wir da nur über die Lage sprechen.

    Oha, dann drücke ich euch die Daumen, dass ihr den mutigen Schritt mit dem Weg in die Selbstständigkeit weitergehen könnt und euch Corona nicht das Genick brechen wird. Bei dem einen oder anderen Gastronomen im Bekanntenkreis sieht es langsam eher düster aus.


    Kein Sport zu machen wäre für meine Frau und mich die Hölle.=O Sie ohne Reiten (oder zumindest die Aussicht darauf, ein Pferd ausbilden und wieder reiten zu können) und ich ohne Laufen. Eher gefriert die Hölle.

  • Zomliv

    Gute Besserung!

    Ich halte es aber für sehr wichtig, dass du in dieser schwierigen Situation auch gut auf dich acht gibst!

    Ich weiß, wie sehr ein unausgeglichener Partner an den eigenen Kräften zehrt, die Gefahr, sich da mitreißen zu lassen, ist groß! Wünsche dir viel Kraft, Optimismus und Humor...;)

    Ja...um mich mache ich mir da weniger Sorgen. So wie es ist, ist es eben. Wenn man etwas nicht ändern kann, mach ich mir da auch keine großen Gedanken dazu, zumindest nimmt mich das nicht mit. Ich weiß aber was du meinst und mach natürlich auch selbst was, wenn es in diese Richtung gehen sollte.

    Oha, dann drücke ich euch die Daumen, dass ihr den mutigen Schritt mit dem Weg in die Selbstständigkeit weitergehen könnt und euch Corona nicht das Genick brechen wird. Bei dem einen oder anderen Gastronomen im Bekanntenkreis sieht es langsam eher düster aus.


    Kein Sport zu machen wäre für meine Frau und mich die Hölle.=O Sie ohne Reiten (oder zumindest die Aussicht darauf, ein Pferd ausbilden und wieder reiten zu können) und ich ohne Laufen. Eher gefriert die Hölle.

    Ich will da auch die Situation gar nicht dramatisieren, uns geht es sicherlich noch um einiges besser als anderen. Die ganzen Umstände begünstigen uns schon extrem. Das Haus wo das Restaurant drinnen ist, gehört ihren Eltern. Die Bank worüber der Kredit für die Einrichtung läuft, kommt uns sehr entgegen. Da arbeitet mein Onkel:) Da spielt wohl eher die Situation ihrer Mitarbeiter mehr hinein. Da kann sie halt nicht viel machen. Sicherlich auch ob es danach wieder so gut läuft aber wenn es ihren Mitarbeiterinnen besser gehen würde, wäre wohl einiges leichter.


    Ja, wäre auch für mich ziemlich schlimm. 6 Wochen muss sie das noch durchhalten.

  • Mensch! Es iss ja alles momentan wirklich zum Haareraufen ?(

    Zomliv

    Gute Besserung!

    Ich halte es aber für sehr wichtig, dass du in dieser schwierigen Situation auch gut auf dich acht gibst!

    Ich weiß, wie sehr ein unausgeglichener Partner an den eigenen Kräften zehrt, die Gefahr, sich da mitreißen zu lassen, ist groß! Wünsche dir viel Kraft, Optimismus und Humor...;)

    Bei uns läuft es noch ganz gut, aber wir haben auch unsere echten Spannungsmomente. Mir wird´s ab und an leider zu viel, dann geh ich eine Stunde Joggen oder fahre zum Wandern raus. Nur so halten wir halbwegs die Balance.


    Zomliv meine Frau schwört auf diese Passedan Tropfen. Rund um die stressige Weihnachtszeit hat sie die Empfehlung über eine Freundin bekommen. seitdem wälzt sie sich nicht mehr stundenlang rum vor dem Einschlafen. Das hat uns beiden sehr zugesetzt. obendrein der quängelnde Junior. Sie ist in den letzten Wochen ein schönes Stück ausgeglichener geworden.

    It´s okay if all you did today was survive

    Einmal editiert, zuletzt von Ben () aus folgendem Grund: Verstoß gegen die Forenregeln entfernt

  • Mir geht es ja gut und ich bin auch stressresistent bzw. nimmt mich nichts so schnell mit. Meine Freundin hingegen dreht gerade etwas am Rad.

    Es wurde ja schon viel gesagt. Aber etwas sehr wichtiges hat Deine Freundin, nämlich Dich, solange Du ihr Fels in der Brandung sein kannst.


    Ich würde Dir empfehlen: Pass auf, dass Du Dich nicht anstecken lässt, nimm Dich lieber etwas zurück, auch wenn es Dir schwer fällt, damit Du ihr weiterhin Halt geben kannst.


    Ich bin auch einer, der eher Probleme hat, überhaupt in Schwung zu kommen. Bei Wettkämpfen hat mir ein Asthmatiker manchmal sein Adrenalinspray geliehen, damit ich aufwache ... Deshalb kann ich auch nicht so Tipps geben, wie man runterkommt. Sportlich auspowern hilft bei mir nicht. Ich mache Musik, und wenn ich aufgeregt bin, oder echten Hass im Bauch habe, dann fange ich mit heftigeren Liedern an, und spiele mir den Frust von der Seele. Das kann dann schon mal zwei Stunden dauern, aber dann bin ich wieder normal.


    Aber wenn ich mal irgendwie (innerlich) unsicher war, habe ich immer versucht jemanden zu fragen, der erstens sich auskennt und dem ich zweitens vertraue. Ich glaube, das ist das wichtigste. Jemanden zu haben, dem man vertraut. Ein wirklicher Freund ist besser als 400 auf Facebook.



    Nick

    Quidquid agis prudenter agas et respice finem

  • Wenn ich gewusst hätte, daß es bei euch Mburukuyablätter zu kaufen gibt, hätte ich den Tipp mit dem Tee auch gegeben.


    Baldrian wäre noch eine Option.

    Ein Tee aus Baldrian, Melisse, Fenchel und Kamille

    Ein etwas ungewöhnliches Rezept: eine Banane zerdrücken und mit gemahlenem Kreuzkümmel mischen

    Kürbiskerne essen

    Orangenblütentee trinken

    Und er Klassiker heiße Milch mit Honig.

    Ein Lavendelkissen zum dran riechen.

    Diese natürlichen Heilmittel habe ich aus meinem sehr alten Buch über Remedios Naturales.

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )

  • Mensch! Es iss ja alles momentan wirklich zum Haareraufen ?(

    Bei uns läuft es noch ganz gut, aber wir haben auch unsere echten Spannungsmomente. Mir wird´s ab und an leider zu viel, dann geh ich eine Stunde Joggen oder fahre zum Wandern raus. Nur so halten wir halbwegs die Balance.


    Zomliv meine Frau schwört auf diese Passedan Tropfen. Rund um die stressige Weihnachtszeit hat sie die Empfehlung über eine Freundin bekommen. seitdem wälzt sie sich nicht mehr stundenlang rum vor dem Einschlafen. Das hat uns beiden sehr zugesetzt. obendrein der quängelnde Junior. Sie ist in den letzten Wochen ein schönes Stück ausgeglichener geworden.

    Ich kenne auch Freunde, bei denen läuft es jetzt besser als je zuvor. Kommt halt ganz auf die jeweilige Situation und Branche an. Möglichkeiten öffnen sich da natürlich auch.

    Diese Tropfen haben wir jetzt eh schon zu Hause, nimmt sie auch regelmäßig.

    Es wurde ja schon viel gesagt. Aber etwas sehr wichtiges hat Deine Freundin, nämlich Dich, solange Du ihr Fels in der Brandung sein kannst.


    Ich würde Dir empfehlen: Pass auf, dass Du Dich nicht anstecken lässt, nimm Dich lieber etwas zurück, auch wenn es Dir schwer fällt, damit Du ihr weiterhin Halt geben kannst.

    Nein, ich sehe da keine Auswirkungen auf mich. Habe die Ruhe weg, bin da ganz entspannt. Wenn was passieren sollte, kann man es auch nicht ändern. Dann muss man eben weitermachen. Bin da ganz pragmatisch.

    Ja danke für die vielen Tipps. Wir haben uns da auch einige Sachen durchgelesen wie man mit der Ernährung da einen positiven Effekt herbeiführen kann. Da kommen dann auch so Sachen wie Honig und Orangen vor.

    Denke da ist es wichtig alles regelmäßig zu machen und nicht eine Verbesserung von heute auf morgen zu erwarten.


    Leider hat sich da jetzt an der Situation nicht wirklich was geändert. Lockerungen sind ja nicht in Sicht. Aber es ist denke ich wichtig alles weiterzubringen und da sollten wir halt auch so weitermachen wie bisher. Denke dann wird es schon wieder gehen bei ihr.

  • Passt hier ganz gut rein: Glücklich trotz Corona? Diese Strategien helfen Ihnen

    Normatilät tsi legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten!

    Meine wichtigsten Ressourcen sind Zuversicht, mein Wissen, Ideen, handwerkliches Geschick und die verknüpfte Improvisation davon!
    Gruß derSchü

  • Passt hier ganz gut rein: Glücklich trotz Corona? Diese Strategien helfen Ihnen

    Danke derSchü, super Artikel


    Zomliv geht es bei dir schon wieder? Ich meine die Dinge pragmatisch nehmen und so wie sie sind ist ein spitze Ansatz - gelingt mir nicht immer. Bin manchmal doch emotional.

    It´s okay if all you did today was survive

  • Passt hier ganz gut rein: Glücklich trotz Corona? Diese Strategien helfen Ihnen

    Ja danke. Solche Artikel kommen jetzt eh sehr häufig. Habe auch schon einige Berichte im Fernsehen zu dem Thema gesehen.

    Danke derSchü, super Artikel


    Zomliv geht es bei dir schon wieder? Ich meine die Dinge pragmatisch nehmen und so wie sie sind ist ein spitze Ansatz - gelingt mir nicht immer. Bin manchmal doch emotional.

    Mir gehts weiterhin super:) So wie dir gehts eher meiner Freundin. Nimmt sich halt auch viel zu Herzen und kümmert sich um die Probleme anderer. Dabei stellt sie sich halt oft selbst hinten an. Was meiner Meinung nach eben zu solchen Situationen führt. Den anderen kann man nicht helfen und für sich hat man dann auch viel zu wenig zeit, dann steht man da und hat plötzlich niemanden geholfen und selbst Probleme.

    Will jetzt nicht sagen, man soll anderen nicht helfen wo es geht, aber ein wenig sollte man schon auch auf sich schauen.

  • :/ Passt hier doch ganz gut rein:?:und hilfreiche Links in der PDF selbst nochmal: HKM und LSV_Schreiben an alle SchülerInnen.pdf:!:


    Sehr geehrte Schulleiterin,
    sehr geehrter Schulleiter,


    anbei senden wir Ihnen ein Schreiben unseres Hauses in Kooperation mit der Landesschüler*innenvertretung Hessen für alle Schülerinnen und Schüler zu. Da die pandemische Lage eine große Belastung gerade für die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen darstellt, möchten wir mit diesem Schreiben alle Schülerinnen und Schüler über vertrauenswürdige Beratungsangebote und Stellen informieren.


    Wir bitten darum, dieses Schreiben über die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer, die Tutorinnen und Tutoren sowie die Elternvertretung den Schülerinnen und Schülern zukommen zu lassen. Dies verbinden wir mit der Bitte, die Thematik auch im Unterricht anzusprechen, um bei Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein zu schaffen, dass es viele Möglichkeiten der Unterstützung und Hilfe gibt. Gerne verweisen wir an dieser Stelle auf die hierzu aufgenommene Videobotschaft von Herrn Minister Prof. Dr. Lorz und dem Vorstand der Landesschüler*innenvertretung, welche Sie unter https://kultusministerium.hess…huelerinnen-und-schuelern  finden.


    Wir danken für Ihre Unterstützung bei der Weiterverbreitung und
    verbleiben mit freundlichen Grüßen,

    Michael Ashelm

    Pressesprecher

    Hessisches Kultusministerium

    Dateien

    Normatilät tsi legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten!

    Meine wichtigsten Ressourcen sind Zuversicht, mein Wissen, Ideen, handwerkliches Geschick und die verknüpfte Improvisation davon!
    Gruß derSchü

  • Gibt´s Neuigkeiten von euch zum Schneebedeckten April? Uns hat´s leider einige der Topfpflanzen, die sich schon im Sommer geglaubt hatten abgefroren ...


    Zomliv ich denke, jeder Mensch sollte unbedingt auf sich schauen. In einem gesunden Maß. Neues großes Thema im Freundeskreis meiner besseren Hälfte ist dieses Narzissten Thema. Meiner Ansicht nach wird das überspitzt und überzogen. Speziell was den normalo Mann betrifft. Ich meine ja, die wirren Konzernbosse haben ein echtes Problem und richten wie man sieht andauernd Schaden an. Wie Kleinkinder mit Drei, die in der Sandkiste alles kaputtmachen müssen. Es scheint ein zwanghaftes Verhalten zu sein. Ob´s da was Pflanzliches gegen gibt?


    In einer halbwegs gesunden Familie gibt´s aber doch echten Meinungsaustausch und die Fähigkeit, andere mal in Ruhe zu lassen, oder wenn es sein muss mal zurechtrücken im Sinne von Hilfe zur Selbsthilfe. Aber auch mal selber aus der Komfort Zone rauskommen und eben anderen wo´s geht unter die Arme greifen.


    Was meint ihr grundsätzlich dazu? 8)

    It´s okay if all you did today was survive

  • Ich denke je mehr man den Menschen einredet, überall gibt es Probleme, bekommt man auch wirkliche Probleme. Das Schreiben für die Schulen zeigt ha zumindest für mich, man nimmt die Sache ernst. Wichtig ist sicherlich auch Hilfen und Unterstützungen anzubieten. Was meiner Meinung nach wenig hilft ist ständig darüber zu berichten, wie schlecht es nicht allen geht.


    Wazoo Was du mit dem Narzissten Thema meist, ist mir nicht klar.


    Ich denke du gehst da von Idealzustand einer normalen Familie aus. Leider gibt es die aber so nicht überall.

    Wenn ich mir vorstelle ich lebe auf 50-60m² mit zwei Kindern und Partnerin zusammen, dann hat der "echte Meinungsaustausch" wohl bald ausgedient. Auch das "mal in Ruhe lassen" fällt wohl etwas schwer wenn man nichts anderes machen kann oder zumindest nicht weiß, was man anfangen soll.

    Komfort Zone hat sich dann wohl schon lange erledigt nach 6 Monaten Lockdown.

    Dann kommen auch noch die Probleme von außen hinzu. Arbeit, Finanzen, soziale Beziehungen,...

    Ich kann schon nachvollziehen wieso da viele Probleme bekommen obwohl ich für meinen Teil zum Glück nicht dazu zähle. Aber man sieht ja an meiner besseren Hälfte, mit quasi denselben Ausgangspunkt, es kann viele treffen.