Der große "Was habe ich heute für meine Preparedness getan?" Thread

  • Eine neue zusätzliche Tiefkühltruhe in Betrieb genommen und gefüllt.

    Somit muss ich seltener einkaufen gehen und mich seltener der Gefahr einer Infektion aussetzen.

  • Erstmals überhaupt meinen PkW mit dem Reservekanister (aus Blech, habe 4*20 Liter im Keller) betankt.

    So reduziere ich unnötige und möglicherweise tödliche Kontakte an der Tankstelle.

    Das Benzin in den Kanistern muss ohnehin mal erneuert werden...

  • Gestern angefangen, Vorräte über Soll aufzufüllen. Ziel: ab Samstag für zwei Wochen nur für das allernotwendigste (frisches Obst und Gemüse) einkaufen zu gehen und auch nur dann, wenn der Laden nicht zu voll erscheint (sehe ich alle Kassen geöffnet mit langen Schlangen, mache ich auf dem Absatz kehrt)...

  • Hab gestern meinen letzten Abholtermin für Frischware bei Rewe vor Ostern erledigt. Den nächsten plane ich für den 8. April.


    Zudem habe ich in den letzten Wochen meinen Vorrat an verschiedensten Sprossen erweitert. Der reicht nun von Rettich, Radieschen, Senf, Rotklee, Alfalfa, Kohlrabi, Rucola bis zu Linsen, Erbsen und Kichererbsen. Bis auf den Kohlrabi nur positive Erfahrungen.


    Damit habe ich jederzeit genug Grünfutter, wenn das "normale" Gemüse aus dem Supermarkt zur Neige geht.

  • Das "Gäste WC" ist eine gute Idee falls mal wieder Besuch länger bleiben will als einem lieb ist --> Hier auf dem Hof kannst Du...Bad renovieren wir momentan...

    :D


    Ich hab beim Ralle auch Bestellungen aufgegeben. U.a. auch für Kackbeutel für mein schon vorrätiges "Gäste WC".

    Und ich hab ein günstiges Angebot für BW Dosenbrot (die kleinen 170g Dosen, normal große Brotdosen sind für mich als Single zu groß, da wird immer was schlecht) auf Ebay wahrgenommen und gleich mal einen Karton mit 48 Stk. bestellt. Dürfte beides dann erst mal für "ein paar Tage" reichen. :smiling_face_with_sunglasses:

  • ....Reservekanister (aus Blech, habe 4*20 Liter im Keller) betankt.

    So reduziere ich unnötige und möglicherweise tödliche Kontakte an der Tankstelle...

    Hallo,


    du lagerst 80 Liter Benzin im Keller???


    Okay, damit umgehst du zwar die "möglichen tödlichen Kontakte" an der Tanke, bist aber selbst einer für deine Nachbarn... finde den Fehler!!=O


    LG

    Dr.S.

    Erlebnisorientierter Prepper - LH Ultras

  • Meine ersten Wildbienen sind geschlüpft. Ulkig zu beobachten, unter wie viel Druck die Drohnen stehen. Können es kaum abwarten bis ein Weibchen schlüpft. Dann wird sich sofort dran festgeklammert. Darum ist das Pärchen auch irgendwann abgestürzt und hat dann auf der Gartentruhe weiter gemacht. :love:

    Ich halte die weiße Flüssigkeit für Sperma. Falls es jemand besser weiß, dann bitte Info.


    Wildbiene1.jpgWildbiene2.jpg

  • Da haben zu wenige gekeimt, dadurch ist das Milieu umgekippt und die Sprossen fingen an zu müffeln.

  • Die Pilzbrut auf dem Fensterbrett mit Unmengen Kaffeesatz gefüttert und hoffe dass es das richtige Pilzmyzel ist was da wächst.


    Dann den alten Herrn ausquartiert und ihn sanft an diverse Renovierungen herangeführt. Das ist hierzulande eine ganz diffizile Arbeit, denn das Landesmotto ist : "Dees isch no guat, da braucht ma nix nuis!":old_man:


    Hoffentlich hat der Baumarkt in nächster Zeit auch weiterhin offen, denn es stellt sich immer wieder raus dass man kurzfristig noch Teil X oder Y braucht.


    Die alte Regenwasserversorgung wird mit Filter und neuer Pumpe ausgestattet, Böden, Wände, Elektrik usw usw...:money_bag::money_bag::money_bag: Wird noch mindestens ein Jahr dauern den Hochbunker zu modernisieren.


    Ersatzgläser fürs Gewächshaus bestellt.

    Eine Bandsäge wird auch bald geliefert.

  • Am besten in Plastikkanister im Heizungsraum lagern. Einfach warten. Zack kaabooooom. Im Ernst: Vollzeitvater lagere das Zeug mindestens in Metallkanister und zugleich an einem gut belüfteten Ort.

    -<[ Nunquam-Non-Paratus ]>-

  • ... in Metallkanister ...

    Hallo, bedingt durch Temperaturwechsel und nicht vollen Kanistern können diese (Kondens-)wasser „ziehen“.


    War und ist beim Einwintern des Mopeds wichtig, immer voll tanken!


    Transalp

    Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum!

  • Am besten in Plastikkanister im Heizungsraum lagern. Einfach warten. Zack kaabooooom. Im Ernst: Vollzeitvater lagere das Zeug mindestens in Metallkanister und zugleich an einem gut belüfteten Ort.

    Grüß Gott,


    hier ein Link zu den gesetzlichen Reglungen zu Benzin und Diesel: Auto-Zeitung: So viel Sprit darf man zu Hause lagern


    Da steht viel mehr drinnen als nur die 20/200 Liter Grenze. Stichworte: Treppenhaus, Tiefgarage, MFH, Keller, Wohnung, ...


    Sehr interessant. Hier oben nur der Link aus rechtlichen Gründen (Copyright) - daher habe ich mir den Inhalt lokal gespeichert.


    Waidmannsheil

    zero

    Wetten Sie niemals gegen den menschlichen Erfindungsreichtum. Der größte Feind der Propheten der Apokalypse ist ein Ingenieur (Daniel Lacalle)

  • Was spricht eigentlich dagegen, wenn man im Keller in dem abgetrennten Bereich, in dem sich in Kunststofftanks ein paar Tausend Liter Heizöl befinden , noch ein paar Kunststoffkanister mit Diesel stehen .

    Ich mein jetzt ganz ausdrücklich Dieselkraftstoff .

  • Was spricht eigentlich dagegen, wenn man im Keller in dem abgetrennten Bereich, in dem sich in Kunststofftanks ein paar Tausend Liter Heizöl befinden , noch ein paar Kunststoffkanister mit Diesel stehen .

    Ich mein jetzt ganz ausdrücklich Dieselkraftstoff .

    Huhu frieder59,


    siehe oben der Link den ich gerade eingestellt habe.


    Der Unterschied ist wohl, dass Dieseltanks in zwei "Montagevarianten" gegen auslaufen gesichert werden.


    1. Die etwas aufwändigere Version: Den Raum wo der Tank ist quasi in ein dichtes "Becken" umwandeln das, falls der Tank undicht wird, nichts auslaufen kann (mehrfacher öldicher Anstrich des Bodens und der Wand am unteren Bereich - dazu eine Ölsperre an der Tür.
    2. Die einfachere Version: Einen doppelwandigen Tank nehmen. Dann muss auch der "Umbau" des Raumes nicht erfolgen. Ob es dann ein Warnmeldesystem gibt, wenn der Innentank undicht wird, dazu habe ich keine Info. Ich könnte es mir aber denken.

    Dazu meine Überlegung: Was ist, wenn ich Diesel in solch einem "Doppelwandigen Tank" lagere? Ist ja quasi Heizöl. Kann/darf ich dann die 200 Liter Grenze umgehen auch wenn ich keine Ölheizung habe? Ich habe dann halt eine kleine "mobile Ölheizung" für das Gartenhaus/Gewächshaus.


    Die Kombination Diesel im Öltank (ggf. mit Grotamar) und Handpumpe wäre dann nach meiner Meinung die ultimative Lösung für größere Mengen. Das wäre dann fürs KFZ und die Diesel-Notstromanlage.


    Waidmannsheil

    zero

    Wetten Sie niemals gegen den menschlichen Erfindungsreichtum. Der größte Feind der Propheten der Apokalypse ist ein Ingenieur (Daniel Lacalle)

  • ich bin eigentlich von dem abgemauerten Teil des Tankkellers ausgegangen , der diesen ölbständigen Anstrich hat, in dem die einwandigen Kunststoffheizöltanks stehen.
    Ich dachte nicht an die alten Öltanks, die zur Sicherheit in Metallwannen befanden , die dann irgendwo im Keller rumstanden.

  • Im Metall Doppeltank mit PE Blase, und Warnanzeige meine ich sind 1000L kein Problem....

    Hatte ich mir mal als Option pseudo Hoftanke+ Generatortank ausgesucht....


    Ist aber schon 5 Jahre her..

    Gruß EZS

  • Matteo


    :D:D:D



    Ein Kollege hat sich mal auf unseren Heizkörper im Büro gesetzt. Der war aber wohl hauptsächlich durch das Kupferröhrchen von Zu- und Ablauf fixiert.

    Über die darauf folgenden Wasserspiele können wir heute noch lachen. 8o